Angebote zu "Friedrich" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturier...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturierung einer Industriebrache am Beispiel der Zeche 'Friedrich der Große' in Herne ab 13.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geowissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturier...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturierung einer Industriebrache am Beispiel der Zeche 'Friedrich der Große' in Herne ab 11.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sozialwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Die Arie im Unterricht
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Io son la cara vita (aus Rappresentazione di Anima e di Corpo) / CAVALIERI EMILIO DE|Via via false Sirene (aus Rappresentazione di Anima e di Corpo) / CAVALIERI EMILIO DE|Vo' dimandarne al cielo (aus Rappresentazione di Anima e di Corpo) / CAVALIERI EMILIO DE|Io che d'alti sospir vaga (aus Euridice) / Peri Jacopo|Adagiati Poppea acquietati anima mia (aus L'incoronazione di Poppea) / MONTEVERDI CLAUDIO|Kind fortune smiles (aus The tempest) / Purcell Henry|Pena tiranna io sento al core (aus Amadigi di Gaula) / Haendel Georg Friedrich|Se'l cor mai ti dira (aus Orlando) / Haendel Georg Friedrich|Vorrei poterti amar (aus Orlando) / Haendel Georg Friedrich|CHE FARO SENZA EURIDICE (AUS ORPHEUS UND EURYDIKE) / GLUCK CHRISTOPH WILLIBALD|Del mio core il voto estremo (aus L'anima del filosofo ossia Orfeo ed Euridice) / Haydn Joseph|Guardiam Madamina (aus Il buerbero di buon cuore) / Soler Vicente Martin y|Non dubitate o cara (aus Il burbero di buon cuore) / Soler Vicente Martin y|Mi sento a venir meno (aus Il convitato di Pietra o sia il dissoluto) / RIGHINI VINCENZO|VA VA L'ERROR MIO PALESA / MOZART WOLFGANG AMADEUS|VOI CHE SAPETE (AUS DIE HOCHZEIT DES FIGARO) / MOZART WOLFGANG AMADEUS|TORNA DI TITO A LATO (AUS LA CLEMENZA DI TITO) / MOZART WOLFGANG AMADEUS|Arabiens einsam Kind (aus Oberon) / Weber Carl Maria von|Una volta c'era un re (aus La Cenerentola) / Rossini Gioacchino|Welt du kannst mir nicht gefallen (aus Der Waffenschmied) / LORTZING ALBERT|Vom Jaeger Herne die Maer ist alt (aus Die lustigen Weiber von Windsor) / NICOLAI OTTO|STRIDE LA VAMPA (AUS IL TROVATORE) / VERDI GIUSEPPE|Voyez la sous son eventail tourner (aus Hoffmanns Erzaehlungen) / Offenbach Jacques|Pres des remparts de Seville (aus Carmen) / Bizet Georges|Bambini miei (aus Pollicino) / HENZE HANS WERNER|Ohime dove saranno finiti i nostri poveri bambini (aus Pollicino) / HENZE HANS WERNER|Meine gute Mutter seid stolz (aus Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke) / MATTHUS SIEGFRIED|Immer soll ich brav sein (aus Pinocchio) / HILLER WILFRIED

Anbieter: Notenbuch
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Gerettet - Grubenunglücke im Revier
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Bergmannsfrauen müssen viel Geduld, viel Mut und viel Ausdauer haben", antwortete Gretel Beleit dem Steiger der Herner Zeche Friedrich der Große, als er am 13. Januar 1956 der kleinen Familie eine Hiobsbotschaft überbrachte. Hauer Ortwin Beleit und sein Kollege waren nämlich nach einem Gebirgsschlag in 400 Meter Tiefe im Flöz Zollverein 3 eingeschlossen.In der langen Geschichte des Ruhrbergbaus ereigneten sich auf den Pütts zwischen Bergkamen und Kamp-Linfort etliche kleinere und größere Unglücke, bei denen viele Kumpels ihr Leben ließen. Es gab aber auch mehrere spektakuläre untertägige Rettungsaktionen, wie auf den ehemaligen Zechen Dahlbusch in Gelsenkirchen, Friedrich der Große in Herne, Neuruhrort in Bochum oder Minister Achenbach in Lünen-Brambauer. Der Autor Friedhelm Wessel hat sich auf Spurensuche in die frühere Bergbauregion begeben und mit Überlebenden, Angehörigen und Rettern über ihre Erlebnisse untertage gesprochen. Herausgekommen ist dabei ein außergewöhnliches Buch mit bewegenden Schilderungen von schlimmen Stunden und Wiedersehensfreude, das uns an eine Zeit erinnert, als es im Revier noch nach Kohle und Stahl roch.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Gerettet - Grubenunglücke im Revier
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

"Bergmannsfrauen müssen viel Geduld, viel Mut und viel Ausdauer haben", antwortete Gretel Beleit dem Steiger der Herner Zeche Friedrich der Große, als er am 13. Januar 1956 der kleinen Familie eine Hiobsbotschaft überbrachte. Hauer Ortwin Beleit und sein Kollege waren nämlich nach einem Gebirgsschlag in 400 Meter Tiefe im Flöz Zollverein 3 eingeschlossen.In der langen Geschichte des Ruhrbergbaus ereigneten sich auf den Pütts zwischen Bergkamen und Kamp-Linfort etliche kleinere und größere Unglücke, bei denen viele Kumpels ihr Leben ließen. Es gab aber auch mehrere spektakuläre untertägige Rettungsaktionen, wie auf den ehemaligen Zechen Dahlbusch in Gelsenkirchen, Friedrich der Große in Herne, Neuruhrort in Bochum oder Minister Achenbach in Lünen-Brambauer. Der Autor Friedhelm Wessel hat sich auf Spurensuche in die frühere Bergbauregion begeben und mit Überlebenden, Angehörigen und Rettern über ihre Erlebnisse untertage gesprochen. Herausgekommen ist dabei ein außergewöhnliches Buch mit bewegenden Schilderungen von schlimmen Stunden und Wiedersehensfreude, das uns an eine Zeit erinnert, als es im Revier noch nach Kohle und Stahl roch.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Bergbau (Gelsenkirchen)
11,37 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Kohlenzeche (Gelsenkirchen), Stillgelegtes Bergwerk (Gelsenkirchen), Zeche Consolidation, Zeche Hugo, Zeche Nordstern, Zeche Graf Bismarck, Zeche Dahlbusch, Zeche Westerholt, Zeche Hibernia, Zeche Scholven, Zeche Bergmannsglück, Halde Rheinelbe, Zeche Wilhelmine Victoria, Bergwerk Lippe, Zeche Holland, Zeche Vereinigte Rheinelbe & Alma, Zeche Rheinelbe, Halde Oberscholven, Zeche Alma, Halden Zollverein, Halde Rungenberg. Auszug: Zentraler Förderschacht 9, Umbau der Schachtanlage nach der Stilllegung zum Consolpark und die als Rad-/Fußweg umgebaute Bahntrasse zum Rhein-Herne-Kanal Betonfördergerüst über Schacht 4 Schachtanlage Oberschuir in Gelsenkirchen-FeldmarkDie Zeche Consolidation war ein Steinkohlen-Bergwerk in Gelsenkirchen. Heute stehen die Anlagen unter Denkmalschutz bzw. werden gewerblich oder kulturell genutzt. Ab 1848 wurden in der Schalker Mark mehrere Mutungsbohrungen durchgeführt, die in dem Gebiet um Schalke und die umliegenden Bauerschaften herum reichhaltige Steinkohlevorkommen vermuten ließen. 1854 wurde ein Kohlenflöz in 170 m Tiefe erreicht. Friedrich Grillo veranlasste 1861 den Zusammenschluss verschiedener Gewerken zur "Gewerkschaft des Steinkohlenbergwerks Consolidation" (Consolidation = Zusammenschluss von Grubenfeldern und deren Anteilen). 1863 wurde am Schalker Markt an der heutigen Gewerkenstraße mit dem Abteufen des Schachtes Gertrud begonnen. 1865 konnte die Förderung aufgenommen werden. Der Schacht erhielt zunächst einen Malakowturm als Fördereinrichtung. Die in die Zeche gesetzten Erwartungen erfüllten sich, förderte sie doch hochwertige Fettkohle und Gaskohle, die in den anderen Unternehmungen Friedrich Grillos umfangreich abgesetzt werden konnte. Hieraus folgte, dass nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 die Zeche weiter expandierte, auch wenn die gesamte Kohlekonjunktur zeitweise rückläufig war. 1869 bis 1871 wurde 700 Meter östlich von Schacht 1 der Schacht Wilhelmine angesetzt (später Schacht 2), der als eigenständige Förderanlage fungierte. 1871 folgte noch weiter östlich Schacht Minna (Schacht 3), der 1873 in Förderung ging. Es folgte noch von 1874 bis 1875 das Abteufen eines reinen Wetterschachtes im südlichen Feldesbereich. Dieser wurde lediglich mit Schacht 4 (später: Schacht 5) bezeichnet. Von 1872 bis 1876 war die Zeche Consol, wie sie nun im Volksmund genannt wurde, die größte im Ruhrgebiet. 1873 betrug die Förderung 366000 Tonnen bei

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Bergbau (Gelsenkirchen)
11,37 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Kohlenzeche (Gelsenkirchen), Stillgelegtes Bergwerk (Gelsenkirchen), Zeche Consolidation, Zeche Hugo, Zeche Nordstern, Zeche Graf Bismarck, Zeche Dahlbusch, Zeche Westerholt, Zeche Hibernia, Zeche Scholven, Zeche Bergmannsglück, Halde Rheinelbe, Zeche Wilhelmine Victoria, Bergwerk Lippe, Zeche Holland, Zeche Vereinigte Rheinelbe & Alma, Zeche Rheinelbe, Halde Oberscholven, Zeche Alma, Halden Zollverein, Halde Rungenberg. Auszug: Zentraler Förderschacht 9, Umbau der Schachtanlage nach der Stilllegung zum Consolpark und die als Rad-/Fußweg umgebaute Bahntrasse zum Rhein-Herne-Kanal Betonfördergerüst über Schacht 4 Schachtanlage Oberschuir in Gelsenkirchen-FeldmarkDie Zeche Consolidation war ein Steinkohlen-Bergwerk in Gelsenkirchen. Heute stehen die Anlagen unter Denkmalschutz bzw. werden gewerblich oder kulturell genutzt. Ab 1848 wurden in der Schalker Mark mehrere Mutungsbohrungen durchgeführt, die in dem Gebiet um Schalke und die umliegenden Bauerschaften herum reichhaltige Steinkohlevorkommen vermuten ließen. 1854 wurde ein Kohlenflöz in 170 m Tiefe erreicht. Friedrich Grillo veranlasste 1861 den Zusammenschluss verschiedener Gewerken zur "Gewerkschaft des Steinkohlenbergwerks Consolidation" (Consolidation = Zusammenschluss von Grubenfeldern und deren Anteilen). 1863 wurde am Schalker Markt an der heutigen Gewerkenstraße mit dem Abteufen des Schachtes Gertrud begonnen. 1865 konnte die Förderung aufgenommen werden. Der Schacht erhielt zunächst einen Malakowturm als Fördereinrichtung. Die in die Zeche gesetzten Erwartungen erfüllten sich, förderte sie doch hochwertige Fettkohle und Gaskohle, die in den anderen Unternehmungen Friedrich Grillos umfangreich abgesetzt werden konnte. Hieraus folgte, dass nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 die Zeche weiter expandierte, auch wenn die gesamte Kohlekonjunktur zeitweise rückläufig war. 1869 bis 1871 wurde 700 Meter östlich von Schacht 1 der Schacht Wilhelmine angesetzt (später Schacht 2), der als eigenständige Förderanlage fungierte. 1871 folgte noch weiter östlich Schacht Minna (Schacht 3), der 1873 in Förderung ging. Es folgte noch von 1874 bis 1875 das Abteufen eines reinen Wetterschachtes im südlichen Feldesbereich. Dieser wurde lediglich mit Schacht 4 (später: Schacht 5) bezeichnet. Von 1872 bis 1876 war die Zeche Consol, wie sie nun im Volksmund genannt wurde, die größte im Ruhrgebiet. 1873 betrug die Förderung 366000 Tonnen bei

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturier...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturierung einer Industriebrache am Beispiel der Zeche 'Friedrich der Große' in Herne ab 13.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturier...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Die Umstrukturierung einer Industriebrache am Beispiel der Zeche 'Friedrich der Große' in Herne ab 11.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot